Stahlpreisindex
Stahl-News
Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009)
Statistisches Bundesamt,
Lange Reihen der Fachserie 17, Reihe 2, 01/2016

Infos auf Seite 93

  • Produktion von nichtrostendem Stahl weltweit auf 52,2 Mio. t gestiegen
    von Lotte Lenzing am 25. März 2020 um 9:47

    Die weltweite Erzeugung von nichtrostendem Stahl hat sich 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 % auf 52,2 Mio.t erhöht. In China stieg sie um 10,1 % auf 29,4 Mio.t. (PM ISSF 25.03.20)  

  • Wirtschaftsweise halten schnelle Erholung nach Rezession für möglich
    von Lotte Lenzing am 25. März 2020 um 9:46

    Die fünf Wirtschaftsweisen gehen gegenwärtig davon aus, dass es in Folge der Corona-Krise zwar zu einer spürbaren Rezession kommt, der Einbruch der Wirtschaftskraft aber unter 10 % liegen werde. Sie erwarten keinen dauerhaften Einbruch der Wirtschaftsleistung, sondern sehen eine schnelle Erholung im Rahmen des Möglichen. Damit es nach der Krise wieder aufwärts gehen könne, müsse es

  • Weltrohstahlproduktion im Februar 2020 bei 142,4 Mio. t
    von Lotte Lenzing am 24. März 2020 um 9:19

    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Februar 2020 im Vergleich zum Vorjahrsmonat um 2,1 % auf 142,4 Mio. t gestiegen. Die chinesische Rohstahlproduktion erhöhte sich gegenüber Februar 2019 um 5 % auf 74,8 Mio. t. (PM worldsteel 23.03.20)  

  • Wirtschaft lobt Rettungspaket und fordert schnelle Umsetzung
    von Lotte Lenzing am 24. März 2020 um 9:18

    Die deutsche Wirtschaft hat die umfangreichen Maßnahmen der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise begrüßt und gleichzeitig eine zügige Umsetzung angemahnt. Es komme auf jeden Tag an, so BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Auch DIHK-Präsident Eric Schweitzer erklärte, dass Hilfsgelder noch im März ausgezahlt werden müssten. Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer sprach sich für eine weitere

  • Corona-Krise: OECD für „Marshallplan“
    von Lotte Lenzing am 24. März 2020 um 9:17

    Angel Gurría, Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), spricht im Zusammenhang mit der Corona-Krise von dem größten wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Schock des 21. Jahrhunderts, der nur durch globale Anstrengungen, ähnlich dem Marshallplan und dem New Deal des letzten Jahrhunderts, bewältigt werden könne. (PM OECD März 2020 und Börsen-Zeitung 24.03.20)

  • Freier Warenverkehr an EU-Grenzen gefordert
    von Lotte Lenzing am 24. März 2020 um 9:15

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat im Zuge der verschärften Grenzkontrollen in der EU erneut Verbesserungen im Güterverkehr angemahnt. Um den Warenfluss und die Lieferketten im EU-Binnenmarkt aufrecht zu erhalten, müssten alle Transporte in höchstens 15 Minuten die Grenze passieren können sowie Wochenend- und Nachtfahrverbote für Lastwagen während der Krise ausgesetzt werden. (handelsblatt.com 23.03.20 und

  • WV Stahl zu Corona-Krise: Industrielle Wertschöpfung muss gesichert werden
    von Ingrid Hotter am 23. März 2020 um 9:09

    Die Eindämmung der Corona-Epidemie habe für die Stahlindustrie aktuell höchste Priorität, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die industrielle Wertschöpfung müsse gesichert werden. Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Nachfragerückgänge seien Maßnahmen zur Unterstützung notwendig. Dazu würden auch Entlastungen bei energie- und klimapolitisch bedingten Kosten gehören, so Kerkhoff. (energate-messenger.de 20.03.20)

  • 600-Milliarden-€-Fonds zur Unterstützung der Wirtschaft
    von Ingrid Hotter am 23. März 2020 um 9:08

    Die Bundesregierung will den Unternehmen helfen, die Folgen der Corona-Krise abzufedern. Für größere betroffene Firmen soll ein Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) in Höhe von 600 Mrd. € bereitgestellt werden. Davon sollen 400 Mrd. € als Garantien zur Absicherung von Unternehmen dienen und 100 Mrd. € für direkte Unternehmensbeteiligungen eingesetzt werden. Außerdem soll das KfW-Programm für Liquiditätshilfe für

  • Tobias Hans für Klimaschutz mit Maß
    von Lotte Lenzing am 20. März 2020 um 9:03

    In einem Gastkommentar plädiert Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes, für Klimaschutz, warnt jedoch vor überzogenen Klimaschutzmaßnahmen, die dazu führen könnten, dass Deutschland seine Innovationskraft und seine technologische Kompetenz verliert. Der Kampf gegen den Klimawandel könne nur mit einem „ausgewogenen Instrumentarium von Regulierung und technologischer Innovation“ gewonnen werden. Der Klimaschutz stelle auch die Stahlindustrie vor enorme

  • Söder für Senkung der Stromkosten
    von Lotte Lenzing am 20. März 2020 um 9:02

    CSU-Chef Mar­kus Sö­der hat sich dafür ausgesprochen, zur Entlastung der Unternehmen und Privathaushalte, die Stromkosten zu reduzieren und die Stromsteuer sowie die Ökostrom-Umlage auszusetzen. (handelsblatt.com 19.03.20 und RP 20.03.20)

Adresse

Stahlhandel Schaller GmbH
Bexbacherstraße 79
66424 Homburg
Fon: 06841/7001-0
Fax: 06841/7001-16
info@stahlhandel-schaller.de

Adresse

Standort Bruchsal
Draisstraße 12
76646 Bruchsal
Fon: 06841/7001-0
Fax: 06841/7001-79